„Wie gut funktioniert das Fahrradparken am heimischen Bahnhof?“

Dieser Frage geht derzeit die Infostelle „Fahrradparken am Bahnhof“ der DB Station & Service AG nach. Dazu werden aktuell Bürgerinnen und Bürger deutschlandweit aufgefordert in einer anonymen Online-Umfrage die Radabstellanlagen am heimischen Bahnhof zu bewerten und Verbesserungsvorschläge zu nennen. In einem zweiten Schritt sollen ortskundige Radfahrende bestehende Radabstellplätze zählen und in einer Karte eintragen.

Anschließend werden alle Meldungen evaluiert und jeder Bahnhof erhält eine Bewertung. Diese Ergebnisse werden analysiert und veröffentlicht. Ziel der Umfrage ist es, den Bedarf an den jeweiligen Bahnhöfen besser abschätzen zu können um anschließend gemeinsam mit den Kommunen Handlungsschritte zur Verbesserung der Fahrradparksituation auszuarbeiten. Diese sollen mithilfe von Geldern aus Förderprogrammen umgesetzt werden.

Alle Informationen zur Umfrage finden Sie unter diesem Link: https://radparken.info/mitmachen/

Weiter bietet die Infostelle am 02. Dezember von 10-12 Uhr eine Online-Veranstaltung an, um Sie bei Bedarf zu Musterkosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnung, Betreibermodellen von Fahrradparkhäusern an Bahnhöfen und mit Best-Practice-Beispielen zu informieren. Anmeldung und weitere Infos gibt es unter www.radparken.info.

Zurück