In Zeiten von Corona müssen selbstverständlich auch bei standesamtlichen Trauungen Beschränkungen hinsichtlich Gästezahl, Mindestabstand, etc. eingehalten werden.

Zudem kann in Kutzenhausen leider im Moment in der Gemeindehalle das Trauungszimmer nicht genutzt werden. Trauungen finden im Büro des ersten Bürgermeisters sowie im Sitzungssaal statt. Unter Einhaltung der Corona-Verordnungen dürfen sich im Büro des Bürgermeisters neben dem Ehepaar und dem Standesbeamten bzw. der Standesbeamtin noch zwei weitere Personen während der Trauung aufhalten und im Sitzungssaal 17 weitere Personen.

In den vergangenen Monaten gingen in der Verwaltung vermehrt Anfragen nach standesamtlichen Trauungen unter freiem Himmel ein, weil hier eine höhere Personenzahl erlaubt und damit viel eher ein festlicher Rahmen gegeben ist.

Seit Juli darf nun in Kutzenhausen dank eines entsprechenden Gemeinderatsbeschlusses auch im Atrium bei der Grundschule sowie auf dem Vorplatz der Gemeindehalle geheiratet werden.

Ende August traute Bürgermeister Andreas Weißenbrunner bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen das erste Brautpaar im „Freiluft-Trauzimmer“ der Gemeinde.